Merkblätter / Infos

Merkblatt der Agentur für Arbeit "Information für deutsche Gastfamilien"

Merkblatt der Agentur für Arbeit "Au Pair bei deutschen Gastfamilien"

 

 

Aufgaben eines Au Pairs sind z.B.:

  • die Kinder morgens wecken, für Schule oder Kindergarten fertig machen, Frühstück für die Kinder zubereiten, sie zur Schule / Kindergarten bringen
  • mit den Kindern spielen, sie sinnvoll beschäftigen, mit ihnen etwas unternehmen, beaufsichtigen
  • ggf. den Kindern bei den Hausarbeiten helfen oder diese überwachsen
  • Kinderwäsche waschen und bügeln, Kinderzimmer aufräumen, Babysitten
  • leichte Hausarbeit übernehmen, z.B. kleine Mahlzeiten vorbereiten, bei der Wäsche helfen, sich an den Hausarbeiten wie jedes andere Familienmitglied auch beteiligen, Küche sauber halten, aufräumen, staubsaugen usw.
  • Haustiere versorgen, mit dem Hund Gassi gehen

Sprachkurs

Jedem Au-pair ist die Möglichkeit zu geben, in seiner Freizeit an einem Deutsch-Sprachkurs teilzunehmen sowie kulturelle und geistig anregende Veranstaltungen zu besuchen. An den Kosten des Sprachlehrgangs beteiligt sich die Gastfamilie mit monatlich 50 Euro.

Unterkunft und Verpflegung

Unterkunft und Verpflegung werden selbstverständlich von der Familie unentgeltlich gestellt. Grundsätzlich steht dem Au-pair ein eigenes, mind. 8 qm großes Zimmer Zimmer innerhalb der Familienwohnung zur Verfügung. Das Au Pair nimmt an den gemeinsamen Mahlzeiten teil und erhält dasselbe Essen wie die Familienangehörigen.

Taschengeld und Reisekosten

Ein Au-pair erhält keinen Arbeitslohn im üblichen Sinne, sondern lediglich ein sogenanntes Taschengeld. Es beträgt zur Zeit üblicherweise 260 Euro im Monat. Die Kosten für die An- und Rückreise trägt in der Regel das Au-pair. Die Gastfamilie beteiligt sich mit 50 Euro monatlich an den Kosten des Deutschkurses.

Kranken- und Unfallversicherung, Schwangerschaft

Auf jeden Fall muß für das Au-pair in Deutschland eine Versicherung für den Fall der Krankheit, Schwangerschaft und Geburt sowie eines Unfalls abgeschlossen werden. Alle Versicherungsbeiträge gehen zu Lasten der Familie und belaufen sich auf ca. 38 Euro monatlich, je nach Tarifwahl und Versicherungsgesellschaft.

Was kostet ein Au Pair ungefähr?

monatlich:
Taschengeld:  260 Euro
Zuschuss zum Deutschkurs: 50 Euro
Versicherung: ca. 40 Euro (variiert je nach Anbieter und Tarif)                                                                                                               Unterkunft und Verpflegung

einmalige Kosten:
590 Euro für die Vermittlung eines visumpflichtiges Au Pair                                                                                                                       Versand der Einladungsdokumente
Visumsverlängerung bei der Ausländerbehörde: ca.  100 Euro                              

wie schnell kann ein visumpflichtiges Au Pair bei Ihnen sein?

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit ab dem Tag der Antragstellung des Visums bis zu dessen Erteilung, dürfte derzeit bei ca. 3 Wochen liegen. In manchen Fällen dauert es auch länger. Dies hängt meist vom Arbeitsaufkommen bei den jeweiligen Behörden ab.